Die Praxis

Historie

Im Jahre 1971 von Dr. Hommel gegründet, befindet sich die Praxis für Orthopäde seit nunmehr 20 Jahren in den Räumlichkeiten am Nordplatz 8 im Zentrum Leipzigs. Seit dem 01.04.2011 führt sein Nachfolger – Dr. Reuter – diese Tradition fort.

Vita Dr. Reuter

Johannes Reuter wurde am 16.10.1976 als Sohn des HNO-Arztes Konrad und der Zahnärztin Gisela Reuter in Leipzig geboren.

Nach dem Besuch der POS Friedrich Tschanter in Eilenburg legte er 1995 das Abitur am Martin-Rinckart-Gymnasium ab. Bevor er 1996 das Studium der Humanmedizin an der Universität zu Leipzig aufnahm, absolvierte er den Grundwehrdienst als Sanitätssoldat. Nach dem Bestehen der ärztlichen Vorprüfung (Physikum) im Jahre 1999 folgten die drei Abschnitte der ärztlichen Prüfung in den Jahren 2000, 2002 und 2003.

Die Stationen seiner Facharztausbildung:

02.2002 – 02.2003Praktisches Jahr im Diakonissenkrankenhaus Leipzig, Innere und Chirurgie unter der Leitung von Prof. Möller und CA Dr. Socha
09.2003 – 04.2006Arzt im Praktikum/Assistenzarzt für Chirurgie Im Kreiskrankenhaus Eilenburg/Delitzsch unter der Leitung von Prof. Richter und CA Dr. Hanke
05.2006 – 12.2009Assistenzarzt für Orthopädie/Unfallchirurgie Waldkrankenhaus Bad Düben unter der Leitung von Prof. Melzer
01.2007Subspezialisierung Notfallmedizin
12.2009Facharztprüfung Orthopädie/Unfallchirurgieurgie
12.2009 – 02.2011Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie Waldkrankenhaus Bad Düben unter der Leitung von Prof. Melzer

Im Juli 2006 promovierte Johannes Reuter zum "Dr. med." unter der Leitung von Prof. Behrendt und Prof. Dietz zum Thema "Untersuchung zur Rolle der Koilozyten (durch humane Papillomaviren infizierte Epithelzellen) an der Karzinogenese des Larynx- und Tonsillentumoren".

Privat
Dr. Reuter ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Zschepplin bei Leipzig.